Fünf Minuten für den Wechsel: Am Sonntag GRÜN wählen!

  • Veröffentlicht am: 18. Januar 2013 - 1:27

Kettenmail zur Wahlmobilisierung

Damit am Sonntag möglichst viele Menschen zur Wahl gehen und für den Wechsel stimmen, ist die persönliche Ansprache wichtig. Viele von uns haben Menschen in ihrem Umfeld, die zwar nicht unbedingt Grüne Mitglieder sind, aber uns nahe stehen und einen politischen Wechsel in Niedersachsen wollen.

Mit dieser Mail erhaltet ihr verschiedene Entwürfe für Kettenemails, die ihr verwenden könnt, um in eurem persönlichen Umfeld für die Landtagswahl zu mobilisieren. Das funktioniert wie folgt: Sucht euch einen der Texte aus, ihr könnt ihn beliebig anpassen und personalisieren. Leitet diesen dann an mindestens zehn Personen aus eurem Umfeld mit der Bitte weiter, diese E-Mail ebenfalls an zehn weitere Personen zu verschicken. So entsteht ein Schneeballsystem und der Aufruf verbreitet sich immer weiter. Je mehr mitmachen, umso größer ist die Wirkung dieses Aufrufs!

Kettenmail - Variante 1

Liebe Leute,

am Sonntag ist die Landtagswahl und nach den aktuellen Umfragen wird es ein sehr knappes Ergebnis: Rot-Grün liegt nur wenige Prozentpunkte vor Schwarz-Gelb. Das heißt: Es kommt auf jede Stimme an! Nur mit starken GRÜNEN gibt es eine Abschaffung der unsozialen Studiengebühren, mehr Durchlässigkeit in der Bildung, faire Landwirtschaft statt Massentierhaltung, konsequenten Klimaschutz und eine echte Energiewende.

Bitte leite diese Nachricht an zehn FreundInnen/Bekannte weiter, damit am 20.01. möglichst viele zur Wahl gehen und für den Wechsel stimmen!

Danke und Grüße

Kettenmail - Variante 2

Betreff: Nächsten Sonntag,…

… liebe Freunde, sind ja bekanntlich die Landtagswahlen. Und da es super-super knapp wird, bitte ich euch, nicht nur um eure Stimme, sondern auch darum: schreibt Freunden usw., und bittet um deren Stimme für die Grünen – für eine Ablösung der jetzigen Regierung. ich erspare euch ausführliche Begründungen und verspreche euch auch, nicht alle Jubeljahre solche E-Mails zu schicken, aber diesmal musste es sein

Venceremos

Kettenmail - Variante 3

Liebe Exil-Niedersachsen,

ich schreibe euch heute, weil ich euch bitten möchte in den nächsten Tagen ebenfalls zu schreiben, und zwar euren niedersächsischen Freunden, um das zu sagen was ich Euch heute sagen will: Wir brauchen am nächsten Sonntag jede Stimme für die Grünen, weil es super eng wird und es wirklich an der Zeit ist, die jetzige Landesregierung abzuwählen und einen Wechsel in Niedersachsen herbeizuführen.

Ich erspare euch ausführliche Begründungen und verspreche auch, nicht jede Woche oder jeden Monat mit politischen Kampagnen über euch zu kommen, aber es geht um die Wurst und um viel.

Vielen Dank im Voraus für eure Bemühungen und winterliche Grüße aus ...

Kettenmail - Variante 3

Liebe Freundinnen und Freunde,

die Landtagswahl in Niedersachsen ist eine Richtungswahl, die auch die Bundes- und Europapolitik sehr stark beeinflussen wird.

Bei der Wahl kommt es ganz entscheidend auf Deine Stimme an!

Es heißt, dass fast vierzig Prozent der Wahlberechtigten sich noch immer nicht entschieden haben, wem sie bei der Landtagswahl am kommenden Sonntag ihre Stimme geben. Und manche sagen, dass die Parteien und die Politiker eh alle gleich sind und „die da oben sowieso machen, was sie wollen“.

Ich kann dir nur sagen: Wenn die Wähler es wollen, dann kann verhindert werden, dass CDU und FDP weiter die Energiewende blockieren, den Schulstress verschärfen, noch mehr Schulden anhäufen, weitere Flussvertiefungen absegnen, die Massentierhaltung und Tierqual unterstützen, weitere Abschiebungen decken und weiterhin Studiengebühren kassieren lassen.

Ja, das kann man abwählen!

Und wenn du und deine Freunde es wollen, dann kann es mehr erneuerbare Energie, mehr gute Schulen, mehr Naturschutz, mehr Verbraucherschutz, mehr Chancen und mehr Gerechtigkeit geben.

Man kann bei der Wahl wirklich etwas entscheiden!

10 Jahre lief in Niedersachsen vieles schief. Es gab Verfassungsbrüche, Vorwürfe wegen Subventionsbetrug und Korruption. Der politische Betrüger Christian Wulff, die großsprecherische Ursula von der Leyen, die Lobbyistin der Tierfabriken Astrid Grotelüschen, der Atomfreund Hans-Heinrich Sander und der gescheiterte Phillip Rösler – alle gehörten sie zu dieser selbstherrlichen Regierung.

Ich finde: Es reicht!

Ich bitte dich um Unterstützung für die Grünen. Am kommenden Sonntag, am Wahltag, aber nicht nur. Wir suchen Menschen, die nicht kuschen, die sich engagieren, die gegen die soziale Spaltung der Gesellschaft und gegen den Raubbau an der Natur aufbegehren. Unser uralter Wahlspruch: „Global denken, lokal handeln“ passt auch sehr gut zur Landtagswahl. In Niedersachsen wird mit darüber entschieden, wie es im Bund weitergeht und wer für Deutschland in Europa das Sagen hat und wie es in der Welt weitergeht.

In den Medien ist sogar von einer Schicksalswahl die Rede: Würden CDU und FDP trotz aller Skandale diese Wahl noch mal gewinnen, wäre einer CDU in Kombination mit einer neoliberalen FDP alles zuzutrauen: Die Oettingers, die Röslers und ihre Kumpanen warten nur auf die Gelegenheit den Atomausstieg zurückzudrehen und weiträumige Privatisierungen von öffentlichen Dienstleistungen vorzunehmen. Eine gerechte Steuerpolitik würde in weite Ferne rücken.

Welche Welt willst du?

Der Living Planet Index dokumentierte den Rückgang der weltweiten Artenvielfalt um 30 Prozent seit 1970. Weltweit schmelzen die Gletscher in alarmierender Geschwindigkeit. Extremwetterereignisse nehmen zu. Multinationale Konzerne betreiben einen gnadenlosen Raubbau an der Natur: Ölförderung in sensibelsten Zonen der Welt, die Förderung von dreckigen Ölsanden, die Verseuchung von Trinkwasser durch Fracking für die Gasförderung, den Betrieb von altersschwachen unsicheren Atomkraftwerken, die Abholzung von Urwäldern, die Ausrottung der Fischbestände, den Einsatz von gentechnisch veränderten Pflanzen und Totalherbiziden.

Seit Beginn des 21. Jahrhunderts erleben wir dramatische Veränderungen unserer Lebensbedingungen. Die Welt wird immer vernetzter, komplexer und dynamischer. Gewohntes bricht weg, Neues entsteht. Große Herausforderungen prägen unser Zukunftsbild und keiner kann mehr voraussagen, wie die Welt von morgen aussieht.

Die Zukunft unseres Landes und unserer Welt wird von den Kindern und Jugendlichen geprägt, die heute heranwachsen. In unseren Schulen sollten sich diese jungen Menschen deshalb zu verantwortungsvollen Mitgestaltern einer sich wandelnden Gesellschaft entwickeln können. Doch die Kluft zwischen den Anforderungen unserer Zeit und einem Bildungssystem, das noch auf den Paradigmen des industriellen Zeitalters beruht, wird immer größer. Das wollen wir ändern!

Mit einer neuen Regierung in Niedersachsen kippt auch die Mehrheit im Bundesrat!

Mit einer neuen Regierung in Niedersachsen wächst der Druck von unten in einem der wirtschaftlich stärksten Länder der Erde. In der Energie- und Klimapolitik, in der Bildungspolitik, in der Steuerpolitik und vielen anderen Bereichen!

Du entscheidest!

Hilf mit, dass der Wechsel gelingt, sprich mit allen - in der Familie, in der Schule, bei der Arbeit, in der Kneipe und im Internet.

Wähl den Wechsel, wähl Grün!

Dein XYZ

PS: Schick den Brief, wenn du magst, am besten per Mail, an Menschen die die du kennst. Es wirkt!

Kettenmail - Variante 5

Hallo, liebes Grünes Mitglied in unserem Stadtbezirk!

DU KANNST MITMACHEN: sprich fünf Bekannte, Kolleginnen und Kollegen, Nachbarn an – sag’ „Es ist möglich." Wir wollen eine bessere Politik für Niedersachsen! Wahltermin ist der 20. Januar!

Wir haben in einem Vergleich zwischen den Landtagswahlen 2003 und 2008 festgestellt, dass die Wahlbeteiligung in unserem Wahlkreis Mitte um rd. 7000 Personen (bei gleicher EinwohnerInnenzahl!) abgenommen hatte! Das finden wir erschreckend. Das Wahlrecht ist nicht vom Himmel gefallen, sondern wurde erkämpft und ist in etlichen Ländern der Welt immer noch ein weit entfernter Traum.

Die gute Nachricht: bei beiden Wahlen hatten sich viele Menschen für die ökologischen Ziele unserer Partei entschieden: 2003 waren es rd. 10.600 Zweitstimmen (20 %), 2008 waren es rd. 8.300 Zweitstimmen (18 %). Damit wir auch 2013 ein ähnlich gutes Ergebnis erhalten, BIST DU WICHTIG! Also, komm in die Startlöcher, wirb in deinem Umfeld für grüne Umwelt-, Bildungs- und Sozialpolitik! Unsere Direktkandidatin ist Maaret Westphely: http://www.gruene-hannover.de/landtagswahl2013/direktkandidatinnen/hanno....

Wir brauchen eine starke Grüne Landtagsfraktion, um unsere Ziele in Koalitionsverhandlungen mit der SPD auch kräftig durchsetzen zu können. Das hat unmittelbare Auswirkungen auf unser ehrenamtliches Engagement im Bezirksrat – also grüne Politik direkt vor deiner Haustür, für deine Kinder und für dich selbst: kleinere Klassen, gebundene=verlässliche Ganztagsgrundschulen, mehr Ökostrom, bessere Versorgung mit Biolebensmitteln, Ausbau ÖPNV und vieles mehr.