Bürgernahe Stadtentwicklung

Im Rahmen der notwendigen Energiewende setzen sich die Grünen in Garbsen für ein klima- und umweltgerechtes Energiekonzept in Garbsen ein.

Wir fordern die Entwicklung eines konkreten gemeinsamen Konzeptes von Stadt und Stadtwerken zum Ausbau und Förderung von E-Mobilität. Konkret stellen wir uns vor, dass eine zügige Schaffung von Ladestationen im öffentlichen Bereich erfolgen kann und auch für Privathaushalte eine eine Untertsützung erfolgt.

 

Für die Grünen in Garbsen ist es ein Kernanliegen, dass auch die Luftqualität weiter verbessert und Schadstoffausstoß reduziert wird.

Durch eine Verbesserung des Verkehrsflusses, Vermeidung von Verkehrsstaus beispielsweise auf der B6 sowie auch bauliche Maßnahmen zur Reduzierung von LKW-Verkehr in den einzelnen Stadtteilen kann die Lebensqualität der Bürger verbessert werden. Das uns schon lange beschäftigende Thema des Luftverkehrs und den daraus resultierenden Umwelt- und Lärmbelästigungen ist ebenso ein Thema, das Grünes Engagement benötigt.

 

Für eine bürgernahe Stadtentwicklung ist Transparenz unerlässlich. Nur so können Bürger mitgenommen werden, Anliegen einbezogen und aufgenommen werden. Wir fordern daher mehr Transparenz und eine verbesserte Bürgerbeteiligung.

Das bedeutet auch, dass (auch insbesondere bauliche oder infrastrukturelle) Projekte künftig mit einem laufenden Kommunikationsprozess den Bürgern offengehalten wird. Nur der offene und verbindliche Umgang inhaltlichen Überlegungen, mit konkreten Zeitfenstern, Stichtagen und Entscheidungswegen kann eine bürgernahe Stadtentwicklung so ermöglichen, dass sie den Menschen und der Umwelt gerecht werden kann.