• Veröffentlicht am: 31. August 2013 - 1:28

Sie ist ein echter Blickfang: Die Garbsener Grünen haben an der Burgstraße in Schloß Ricklingen eine große Strohpuppe

aufgestellt. Aus insgesamt drei gespressten Strohballen wurde die Figur gebaut. Ein Grünen-Banner

dient als Kleid. Ein alter Topf als Hut. Mit etwas Farbe kamen Augen und Mund dazu. Die originelle Idee soll

Aufmerksamkeit verursachen. "Wir wollen nicht

das gesamte Stadtgebiet mit solch inhaltsleeren Sprücheplakaten vollkleistern,

wie die anderen", sagte Grünen-Ortsverbandsvorsitzender Hans-Peter Wendorff. Weitere Strohpuppen sind noch geplant, dafür soll die Plakatierung auf ein

Minimum beschränkt werden.

Zur Aufbauaktion war auch der Grüne-Bundestagskandidat Wolf von Nordheim gekommen. Mit hochgekrämpelten Ärmeln packteWolf von Nordheim auch mit an und war anschließend sichtlich begeistert über die Aktion der Garbsener: "Die Idee istrichtig pfiffig", so Wolf. Spontan vorbei kam auch die Regionsabgeordnete Anne Dalig.

Die Puppe steht an der Burgstraße auf einer Wildblumenwiese. Unterstützt wurden

die Grünen von Landwirt Dirk Grahn, der

mit Stroh, Fläche und Traktor aushalf.